Union will gegen \Mietwucher\ in Ballungsräumen vorgehen

dts-nachrichtenagentur.de, veröffentlicht am 20.04.2018

Die Union will den Kampf gegen Mietpreissteigerungen stärker in den Fokus nehmen.

Die Fraktionsvorsitzenden der CDU und CSU werden deshalb bei ihrer Konferenz in Frankfurt Anfang Mai mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) über Maßnahmen gegen weitere drastische Mieterhöhungen in deutschen Ballungszentren beraten. Das sagte der Chef der Fraktionsvorsitzenden-Konferenz und thüringische CDU-Vorsitzende, Mike Mohring, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben).

\"Wohnen darf nicht zum unerschwinglichen Luxus werden\", betonte Mohring. Entscheidend sei, dass für Entspannung auf dem Mietmarkt durch den Bau neuer Mietwohnungen gesorgt werde. Baureifes Land müsse auch bebaut werden können, gerade in den Ballungszentren. Diskutiert werden soll bei der Konferenz laut Mohring auch, wie die Reform der Grundsteuer so ausgestaltet werden kann, dass der Bau von Wohnungen in Städten mit knappem Wohnraum begünstigt werde. \"Das muss auch ein wesentlicher Gesichtspunkt für die anstehende Änderung des Grundsteuersystems sein\", sagte Mohring mit Blick auf ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts, das eine Neugestaltung der Steuer vorsieht.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Unser Service:

Unsere Watchlist gibt Ihnen die Möglichkeit bis zu 30 frei wählbare Aktien zusammen zu stellen und zu beobachten. Dieser Service ist anonym und funktioniert ohne Anmeldung. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Browser Cookies akzeptiert und dies Funktion aktiviert ist.

Um die Watchlist direkt nutzen zu können, haben wir die derzeit populärsten Aktien eingefügt. Sie können diese Beispielliste frei und ganz nach Ihren Wünschen bearbeiten.

Jetzt weitere Werte hinzufügen - zum Beispiel aus dem DAX.

Weitere Produkte von uns: